Blutzuckersenkung auf natürliche Weise

Print Friendly, PDF & Email

Bei einer diagnostizierten Diabetes Typ 2 machen es sich noch imm er viele Ärzte einfach. Sie verschreiben Insulin. Selbst in einer Diabetes-Vorstufe. Das muss nicht sein. Eine Nahrungsumstellung und natürliche Mittel helfen oft ebenso gut. Essig spielt dabei eine zentrale Rolle und kann den Blutzuckerspiegel um bis zu 20 Prozent senken.

Beim Diabetes Typ 1 und bei fortgeschrittener Diabetes kommen Sie wohl nicht ohne Insulin-Spritzen aus. Aber bei einer Diabetes Typ 2 helfen auch eine Nahrungsumstellung, der Verzicht auf späte Mahlzeiten, viel Bewegung, Essig sowie einige Pflanzen wie die Scharlachranke, Hintonia, Bittermelone und Zimt senken den Zuckerspeigel ebenfalls. Hier ein paar Tipps:

Ein Schnapsglas voll Essig jeden Morgen, hemmt nach Studien in den USA und in Schweden die Enzymproduktion im Darm. Diese Enzyme verstoffwechseln normalerweise langkettige Kohlenhydrate zu Zucker. Fehlen sie oder verringert sich ihre Anzahl, steigt auch der Zuckerspiegel deutlich langsamer an.

Verzichten Sie auf späte Mahlzeiten, den ihre beste Verdauungszeit ist von morgens früh bis Mittag. In der Nacht fällt es dem Körper viel schwerer, zu verdauen. Deutlich erhöhte Zuckerwerte sind die Folge.

Essen Sie resistente Stärke (Hülsenfrüchte, Bohnen oder Linsen), die im Blut nur sehr langsam in Zucker umgewandelt werden können. Vermeiden Sie kurzkettige Kohlenhydrate (Weissmehl, Zucker, Süsswaren), die den Blutzucker hochschnellen lassen.

Die Scharlachranke, auch als Coccinia indica bekannte indische Pflanze enthält ähnliche Stoffe wie Insulin. Die Hintonia, eine mit dem Kaffeestrauch verwandte Pflanze aus Südamerika hat die Fähigkeit, ihr körpereigenes Insulin zu stärken. Der Extrakt der Bittermelone regt die Insulinproduktion an und verbessert sie gleichermassen. Auch Zimt soll gemäss einigen Forschungsergebnissen eine positive Wirkung haben. Diese These ist allerdings umstritten.

Zum Gesundheitsdossier  / Zum Bildarchiv  / Weitere Berichte zu diesem Thema:

Blutzuckersenkung auf natürliche Weise  / Avurevedischer Genuss ohne Reue

Worauf ist beim Einkauf von Früchten und Gemüse zu achten?

Online-Aktion gegen lebensgefährliche Pestizide von BASF, Bayer  und Syngenta   

Über Gerd M. Müller

Der Zürcher Foto-Journalist Gerd Michael Müller gründete vor 20 Jahren die Presse- und Bildagentur GMC Photopress. Müller arbeitet seit über 25 Jahren in der Tourismus-, Medien- und Kommunikationsbranche. Er hat über 1000 Publikationen und Reisereportagen in renommierten Medien veröffentlicht (u.a. «Welt am Sonntag», «FAZ», «FACTS», «Weltwoche», «SonntagsZeitung», «Globo», «Animan», «Reisen & Kultur-Journal», «FAZ», «Spiegel», «Süddeutsche Zeitung») und darüber hinaus auch für hochkarätige Spa- and Travel-Magazine wie «Relax & Style», «Tourbillon», «Excellence International», «World of Wellness» und «Wellness Live» gearbeitet. GMC Photopress besitzt ein umfangreiches Bildaurchiv mit rund 250'000 Bildern aus über 80 Ländern zu den Themen Lifestyle, Luxus, Beauty & Spa, Kultur, Touristische Highlights, Natur, Landschaft, Wildlife, Umwelt, Humanitäres und Soziales.
Dieser Beitrag wurde unter GESUNDHEIT, Heilpflanzen/Naturkosmetik, INTERNATIONAL abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Blutzuckersenkung auf natürliche Weise

  1. Pingback: Allmytraveltips Master-Links zu allen Themen und Destinationen |

  2. Pingback: Wie erkenne ich einen Schlaganfall? Was ist zu tun? |

  3. Pingback: TCM boomt: 20 Mal mehr Therapeuten am Werk als 1995 |

  4. Pingback: Ginko unter Krebsverdacht – Fragwürdige Diabetesmittel |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.