Gratis-Konzerte und Top-Acts am Ascona Jazz Festival

Print Friendly, PDF & Email
Das Ascona Jazz Festival am Lago Maggiore wartet auch dieses Jahr wieder vom 21. bis 29. Juni mit hochkarätigen Bands auf. Bild: GMC Photopress/Gerd Müller

Das Ascona Jazz Festival am Lago Maggiore wartet auch dieses Jahr wieder vom 21. bis 29. Juni mit hochkarätigen Bands und 160 Konzerten unter freiem Himmel auf. Archivbild: GMC/Gerd Müller

Das Jazz Festival Ascona ist einer der bedeutendsten Anlässe weltweit, die sich dem Trad Jazz und dem New Orleans Beat verschrieben haben. Das Festival am Lago Maggiore ist ein Must für jeden Jazzliebhaber! Das Programm reicht von New Orleans Jazz über Swing bis Mainstream, hat auch Platz für Gospel, Blues, Soul, R&B und Funk und zieht alle Jahre wieder ein begeistertes Publikum an, welches die Originalität des reichhaltigen Programms, die Jamsessions, den persönlichen Kontakt und das einzigartige Ambiente schätzen. Die Urlaubsstimmung in Ascona und die Abendkonzerte auf der belebten Seepromenade, vor der phantastischen Kulisse des Lago Maggiore und der umliegenden Berge, verheissen vollen Genuss.

An dieser schmucken Altstadt-Seepromenade geht vom 21.- 29. Juni die Post ab. Bild: GMC Photopress

An dieser schmucken Altstadt-Seepromenade geht vom 21.- 29. Juni die Post ab. Bild: GMC Photopress

Mario Biondi, Tania Maria, Ornella Vanoni, The Puppini Sisters, Blind Boys Of Alabama, Robben Ford, Pepe Lienhard, Mark Whitfield, Karima, Champian Fulton stehen an der Spitze des Programms. Knapp drei Wochen vor Beginn der Veranstaltung vom 21. bis 29. Juni 2013 laufen die Vorbereitungen des Organisationskomitees von Jazz Ascona auf Hochtouren.

Die klingenden Namen und grossen Neuheiten der Veranstaltung 2013 schüren bereits die Vorfreude auf auf das 30-Jahre-Jubiläum im nächsten Jahr. It Don’t Mean a Thing (If it Ain’t Got that Swing): Der Titel 2013 zitiert den berühmten Song von Duke Ellington um auszurücken, dass Swing die Seele und das Herz des Jazz ist. Das Festival will sich mit Schwung weiterentwickeln und hofft, dass die Neuerungen beim Publikum auf Anklang stossen werden.

Gratis-Festival während der Woche

Die wichtigste und grösste Veränderung der diesjährigen Edition wird das Festival in seinem Programm während der Woche revolutionieren.

Die farbenprächtige Häuserzeilen in der Altstadt von Ascona verwandeln sich in der letzten Juniwoche wieder in ein Jazz-Mekka. Bild: GMC

Die farbenprächtige Häuserzeilen in der Altstadt von Ascona verwandeln sich in der letzten Juniwoche wieder in ein Jazz-Mekka. Bild: GMC

Die Abendkonzerte am See und im historischen Zentrum von Ascona sind von Sonntag bis Donnerstag kostenlos. Dies wurde dank der finanziellen Unterstützung von Sponsoren (in erster Linie Casino Locarno) und der Stadt Ascona sowie der Hotellerie Suisse möglich und führt die Veranstaltung gewissermassen zurück zu ihren Ursprüngen. JazzAscona will damit seiner Verankerung in der Bevölkerung noch verstärken und speziell Familien und Jugendlichen den Zugang zu dieser wundervollen Musik erleichtern, zumal sich der Reichtum und die Faszination des Jazz live am mitreissendsten erschliesst.

Ascona Specials mit berühmten Jazz-Musikern

Als weitere grosse Neuheit läuft ebenfalls während der Woche im Hauptzelt der Piazza Torre ein spezielles Programm unter dem Namen Ascona Specials, mit Top Stars aus der Jazzwelt und der internationalen Musikszene.

Das tolle Ambiente am Ascona Jazz Festival mit seinen sieben Open-Air-Bühnen in der Altstadt übertrifft das Montreux Jazz Festival bezüglich der Location. Bild: GMC Photopress

Das tolle Ambiente am Ascona Jazz Festival mit seinen sieben Open-Air-Bühnen in der Altstadt übertrifft das Montreux Jazz Festival bezüglich der Location bei weitem. Bild: GMC Photopress

Es handelt sich hierbei um exklusive Konzerte von grossartigen Künstlern wie dem italienischen Sänger Mario Biondi, einem Star des Soul-Jazz (Sonntag, 23. Juni), der brasilianischen Sängerin Tania Maria begleitet vom Viva Brazil Quartet (Montag, 24. Juni), der Grande-Dame der „canzone italiana“ Ornella Vanoni begleitet von einer Formation bestehend aus italienischen Jazz-Grössen mit Flavio Boltro an der Trompete, Dado Moroni am Klavier, Max Ionata am Saxophon, Rosario Bonaccorso am Bass und Roberto Gatto am Schlagzeug (Dienstag, 24. Juni), den Grammy-gekrönten The Blind Boys of Alabama, eine der ältesten und bekanntesten Gospel-Gruppen der Welt (Mittwoch 25. Juni) und der erfolgreichen Retro-Pop-Swing-Formation The Puppini Sisters (Donnerstag 27. Juni).

Die Preise für Tickets dieser fünf Konzerte belaufen sich zwischen 45 bis 75 Franken. Der Vorverkauf der begrenzten Tickets in den üblichen TicketCorner Verkaufsstellen (im Manor und den Post-Filialen der Post), sowie auf der Website www.ticketcorner.ch.

Ueber 160 Konzerte unter freiem Himmel in beazauberndem Ambiente

Swiss Yerba Buena Creole: Eine der drei Bands, die für den Swiss Jazz Award nominiert sind:

Swiss Yerba Buena Creole: Eine der drei Bands, die für den Swiss Jazz Award nominiert sind. Archivbild GMC Photopress/Gerd Müller

An Wochenenden (Freitag und Samstag) findet das Festival nach der bewährten Formel der letzten Jahre statt, mit einem Eintrittsticket (Erwachsene CHF 20.00, Studenten CHF 10.00 und Kinder bis 14 Jahre gratis), das Zugang zum ausgesprochen reichhaltigen Programm auf der Seepromenade gewährt.
JazzAscona 2013 bietet total über 160 Konzerte in neun Tagen. Wie immer wird dabei ein grosses Augenmerk auf die Qualität gelegt. Künstlerischer Leiter der Veranstaltung ist auch dieses Jahr wieder Nicolas Gilliet, der mit viel Geschick, Sachverstand und Erfahrung ein Programm zusammengestellt hat, das von traditionellem Jazz, Blues, Soul, Gospel, R & B, Funk, Boogie Woogie bis hin zum typischen New Orleans Jazz reicht.

Auf der Piazza treten viele Stars auf: die Bands der Gitarristen Mark Whitfield und Robben Ford (einer Grösse des zeitgenössischen Blues), der junge slowenische Pianist und Sänger Uros Perich Perry mit einer vielversprechenden Hommage an Ray Charles, die französische Königin des Funk Blues Nina Attal mit ihrer Band, die schwedische Carling Family Band, welche 2012 den Publikumspreis gewann.

Aldo Merlini (links), der Präsident des Ascona Jazz Festival und Musik-Direktor Nicolas Gillet (rechts) haben wieder ein fantastisches Programm zusammengestellt.

Aldo Merlini (links), der Präsident des Ascona Jazz Festival und Musik-Direktor Nicolas Gillet (rechts) haben wieder ein fantastisches Programm zusammengestellt. Bild: GMC Photopress

Ferner die mehrfach preisgekrönte Barrelhouse Jazzband, sowie eine große Delegation aus New Orleans, darunter eine Band angeführt von Drummer Shannon Powell, die New Orleans Brass Revue (mit u.a. Multiinstrumentalist Jason Marsalis und Drummer Sensation Jamison Ross, Gewinner der Theloious Monk Drums Competition 2012) die Original Tuxedo Jazzband von Gerald French, welche mit über 100 Jahren Tätigkeit als die älteste Jazzband der Welt gilt.

Die berühmten Jamsessions, die als Markenzeichen des Festivals gelten werden ebensowenig fehlen wie die Brass Band Paraden und die Tageskonzerte in diversen Restaurants von Ascona. Empfehlenswert ist auch die Eröffnungsgala im Hotel Eden Roc unter Mitwirkung der hervorragenden Pepe Lienhard Big Band am 21. Juni (der Vorverkauf läuft bereits unter der Nummer 091 91 785 71 71). Weitere Informationen über das 29. JazzAscona vom 21. bis 29. Juni 2013, dass man sich nicht entgehenlassen sollte, findet man unter: www.jazzascona.ch.

 

Ein paar Highlights herausgepickt (alle Bilder von fotopedrazzini.ch)

MarioBiondi. Bild: fotopedrazzini.ch

Sonntag 23. Juni MARIO BIONDI Eine warme, tiefe, sinnliche Stimme – und doch klar und sicher. Der italienische Star Mario Biondi, Jazz-, R&B und Soulsänger, gehört beim breiten Publikum zu den beliebtesten seiner Art. Tickets: CHF 75.- Vorverkauf: www.ticketcorner.ch

 

TanjaMaria: fotopedrazzini

Montag 24. Juni TANIA MARIA VIVA BRASIL 4TET Tania Maria, piano & vocals * Marc Bertaux, bass * Edmundo Carneiro, percussion * Hubert Colau, drums Eine der bedeutendsten Künstlerinnens Brasiliens, bekannt für ihre unvergleichliche Stimme, den warmen Ton und den unglaublichen Groove, ihren perkussiven Anschlag am Klavier und ihren ganz eigenen Stil, der brasilianische Rhythmen mit Jazzharmonien vereint. Tickets: CHF 45.- Vorverkauf: www.ticketcorner.ch

Ornella VanoniDienstag 25. Juni ORNELLA VANONI and the Italian Jazz Star Ornella Vanoni, vocals * Danila Satragni, vocals * Flavio Boltro, trumpet * Max Ionata, sax * Dado Moroni, piano * Rosario Bonaccorso, bass * Roberto Gatto, drums Eine Band, zusammengesetzt aus italienischen Jazz-Stars begleitet Ornella Vanoni, die Grande-Dame der „Canzone Italiana“, welche die Hits vortragen wird, die sie in der ganzen Welt berühmt machten und zeitlosen Jazz. Tickets: CHF 65.-

TheBlindBoysMittwoch 26. Juni THE BLIND BOYS OF ALABAMA Jimmy Carter, vocals, Ricky McKinnie, vocals,  Ben Moore, vocals,  Joey Williams, guitar/vocals,  Ben Odom, bass/vocals,  Austin Moore, drums Vermutlich das berühmteste Gospel-Ensemble Amerikas, eine wahre Institution seit über 70 Jahren. 6 Grammy Awards und die uneingeschränkte Bewunderung von illustren Fans wie Curtis Mayfield, Ben Harper, Eric Clapton, Prince und Tom Waits. Tickets: CHF 55.-

Puppini SistersDonnerstag 27. Juni THE PUPPINI SISTERS – HOLLYWOOD Marcella Puppini, vocals & accordion * Kate Mullins, vocals & flute * Terrianne Passingham, vocals * Blake Wilner, guitar * Henrik Jensen, bass * Peter Ibbetson, drums Ein Vokaltrio, das die Tradition des a cappella Swing und Jazz der 40-er Jahre verkörpert. Wie die Andrews Sisters, die dem Genre zwischen 1938 und 1951 zum Durchbruch verhalfen, sind auch die Puppini längst weltweit zum Synonym für hochstehenden Swing-Pop geworden. Tickets: CHF 45.- Vorverkauf: www.ticketcorner.ch

Zu den buchbaren Spezialkonzerten:

Mario Biondi “Sun” (June 23) Tickets: CHF 75.-
Tania Maria Viva Brasil Quartet (June 24) Tickets: CHF 45.-
Ornella Vanoni & The Italian Jazz Stars (June 25) Tickets: CHF 65.-
The Blind Boys Of Alabama (June 26) Tickets: CHF 55.-
The Puppini Sisters (June 27) Tickets: CHF 45.-
Pepe Lienhard Big Band (June 21) Reservation Hotel Eden Roc – Phone +41 (0) 91 785 71 71
Fridays & Saturdays, Admission to all concerts 20 CHF. No presale Sunday – Thursday Free admission to all concerts Karima with Roy Bennett’s J.A.B. – Just Another Band June 21–22 (23-24).

Bilderstrecke der Ouvertüre des Ascona Jazz Festivals 2013

Bilderstrecke Ascona

Das Festival in Zahlen

160 Konzerte
380 Stunden Musik
300 eingeladene Musiker
1,7 Millionen Franken Budget
60’000 erwartete Besucher
100 akkreditierte Journalisten

Line up: Die alphabetische Übersicht aller Bands

4Some Blues – (June 23-27)
Ambrosia Brass Band – (June 22, 23, 26, 28, 29)
Armstrong Tribute feat. Danilo Moccia – (June 28-29)
AscoJazz Freaks
Ascona Big Band Dir. Ivan Lombardi – (June 21, 22, 28, 29)
Barrelhouse Jazzband – 60. Jubiläum – (June 25-29)
Champian Fulton Quartet – (June 28, 29, 30)
Chris Conz Trio – SWISS JAZZ AWARD FINALIST
Christian Willisohn’s Southern Spirit – (June 25-29)
Christina Jaccard & Dave Ruosch Trio – (June 27-29)
Creole Clarinets & Trio Perigoso – (June, 22-29)
David Blenkhorn & The Late Nite Jammers – (June 21-29)
David Paquette, piano and vocals – (June 22-29)
Gerald French & The Original Tuxedo Jazz Band – (June 22-28)
Ginger Pig present Trumpet Black – (June 21-25)
Gunhild Carling & The Carling Family – (June 21-25)
Hot Club des Frères André – (June 23-29)
International Hot Jazz Quintet feat. Duke Heitger & Nicki Parrott – (June 21–24)
Judy Carmichael, piano & vocals – (June 21-29)
Karima with Roy Bennett’s J.A.B. – Just Another Band
Kim Colett Quintet – (June 28-29)
Marco Marchi & the Mojo Workers feat. Rich Del Grosso – (June 21, 29)
Mario Biondi & the Italian Jazz Players – (June 23) – ASCONA SPECIAL
Mark Whitfield – Roland Guerin – Troy Davis Trio – (June 26-29)
New Orleans Brass Revue – (June 21-30)
Nina Attal – (June 25-29)
Ornella Vanoni and the Italian Jazz Star – ASCONA SPECIALS
Paddy Sherlock Quartet – (June 23.6–29.6)
Paolo Tomelleri Swing All Stars – (June 21, 23, 30)
Pepe Lienhard Big Band – (June 21)
Riverboat Stompers – (June June 22, 25, 30)
Robben Ford & Friends – (June 28-29)
Shanna Waterstown & Drew Davies Rhythm Combo – (June 28-29)
Shannon Powell’s New Orleans All Stars – (June 21-25)
Silvan Zingg Trio – (June 23, 24, 26-29)
Skipper-Just-Frost feat. James Andrews & Lillian Boutté – (June 21-22)
Sott Burg Jazz Band – (June 23, 24, 26, 27)
Sugarpie & the Candymen – (June 22)
Swing Power – (June 25, 26, 27, 29)
Swiss Yerba Buena Creole Rice Jazz Band – SWISS JAZZ AWARD FINALIST
Tania Maria Viva Brasil 4tet – (June 24) – ASCONA SPECIAL
The Blind Boys of Alabama – (June 26) – ASCONA SPECIAL
The New Haens’ Che Weiss Ensamble – (June 21, 22)
The Puppini Sisters – (June 27) – ASCONA SPECIAL
The Shakers Blues Band – (June 21-24)
The Syncopators – (June 25-29)
United Nations Jazzband – (June 21-26)
Uros “Perry” Perich with the Ujo Orchestra & the Divettes – “TRIBUTE TO RAY CHARLES” – (June 21-22)
Wolverines Jazzband – SWISS JAZZ AWARD FINALIST

 Weitere Berichte über das Jazz Festival, Ascona und Umgebung sowie Hotelportraits:

Swiss Jazz Award 2013: drei Bands im Finale von Ascona  | Alle weiteren Lago Maggiore Berichte | Alle Bilderstrecken | ReisetippsReiseziele nach Ländern sortiert | Gesundheit – Lifestyle – Wellness- | Umweltberichte |

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Destinations, GASTRONOMIE, HIGH CLASS EVENTS, LEBENSART & WOHLSTAND, Schweiz, Schweizer Hotellerie, Swiss Deluxe Hotels, Swiss Hotels, Tessin, TRAVEL-TIPPS abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Gratis-Konzerte und Top-Acts am Ascona Jazz Festival

  1. Pingback: Festival da Jazz in St. Moritz: Ekstase im Engadin |

  2. Pingback: Swiss Jazz Award 2013: drei Bands im Finale |

  3. Pingback: Alle Lago Maggiore Berichte und Bilder auf einen Blick |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.