Harsche Kritik von allen Seiten zwingt SBB, den Bussenterror einzuschränken

Print Friendly, PDF & Email

Das Verwirrspiel um die Nachtzuschläge bei Nutzung des Gleis 7 Abo, der Tarifdschungel bei den Automaten sowie die Falschinformationen der SBB haben Konsequenzen. Die Service Public Initiative des K-Tipp und die Schlappe beim Bundesamt für Verkehr zeigen Wirkung. Die SBB verzichten vorläufig darauf, Graufahrer (die ein gültiges aber falsches Billett haben) zu büssen. Darüber hinaus wurde die SBB von der Aufsichtsinstanz zur Rückzahlung der Bussen verpflichtet.

Das Bundesamt für Verkehr forderte von der SBB Stellungnahme zu drei willkürlichen Fällen , die der K-Tipp der Aufsichtsbehörde unterbreitet hat. Die Argumentation der SBB erschien der Aufsichtsinstanz «gelinde gesagt sehr seltsam». Die SBB hätten verschiedentlich einen falschen Eindruck erweckt und für Verwirrnis gesorgt. So müsse das Transportunternehmen klarer auf die Nachtzuschlagserfordernis hinzuweisen und ohne weiteres ein solches Bilett anzubieten ohne Busse.

Auch bei den Besitzern eines Gleis 7 Abos haben die SBB laut der Aufsichtsbehörde geschummelt und einen falschen Eindruck erweckt. Deshalb müssten die SBB auch die Bussen zurückerstatten. Zudem dürfen Sie in folgenden Fällen inskünftig keine Bussen mehr verteilen

– Wenn der Kunde ein Billett zu einer Zeit kauft, die erwarten lässt, dass er einen zuschlagspflichtigen Kurs benützt

– Wenn er das Billett zu einer anderen Zeit gekauft hat, aber zum ersten Mal geltend macht, nichts vom Nachtzuschlag gewusst zu haben.

– Wenn er das Gleis 7 Abo zu einem Zeitpunkt gekauft hat, zu dem die SBB irreführend dafür geworben hätten – und das zum ersten Mal geltend macht.

Weitere Reisetipps für Bahnreisen, die Sie interessieren könnten:

Günstigere Bahntickets für Deutschland                                                                            

Billigbus nach Frankfurt konkurrenziert die SBB/DB

Railjet Bahnverbindungen und Ermässigungen nach Österreich

Österreichs private Westbahn konkurrenziert die ÖBB mächtig

Alpenperle Brienzer Rothorn: Ein «Bahnsinniges» Erlebnis

Lötschberger-Bahnwanderweg: Wo selbst Bahnfreaks zu Fuss unterwegs sind

Die Rhätische Bahn ist eine facetten- und erlebnisreiche Gebirgsbahn

Die Bedeutung der Rhätischen Bahn für Tourismus und Bündner Bevölkerung

Rhätische-Bahnreise durchs Weltkulturerbe im Jahr des Wassers

Die SBB sind zu teuer geworden und verlieren Passagiere

SBB-Verspätungen: So erhalten Kunden Geld zurück

Alle Bilderstrecken

Zu den Reisetipps | Travel-Tips  |  Reiseziele nach Ländern sortiert  |  Gesundheit – Lifestyle – Wellness-Berichte | Alle Umweltberichte | Alle Humanitären Berichte | Schiffsreise-Reportagen| Hotelportraits | Alle Österreich-BerichteBerner Oberland Berichte | Alle Engadiner Berichte Alle Lago Maggiore Berichte online | 

 

Über Gerd M. Müller

Der Zürcher Foto-Journalist Gerd Michael Müller gründete vor 20 Jahren die Presse- und Bildagentur GMC Photopress. Müller arbeitet seit über 25 Jahren in der Tourismus-, Medien- und Kommunikationsbranche. Er hat über 1000 Publikationen und Reisereportagen in renommierten Medien veröffentlicht (u.a. «Welt am Sonntag», «FAZ», «FACTS», «Weltwoche», «SonntagsZeitung», «Globo», «Animan», «Reisen & Kultur-Journal», «FAZ», «Spiegel», «Süddeutsche Zeitung») und darüber hinaus auch für hochkarätige Spa- and Travel-Magazine wie «Relax & Style», «Tourbillon», «Excellence International», «World of Wellness» und «Wellness Live» gearbeitet. GMC Photopress besitzt ein umfangreiches Bildaurchiv mit rund 250'000 Bildern aus über 80 Ländern zu den Themen Lifestyle, Luxus, Beauty & Spa, Kultur, Touristische Highlights, Natur, Landschaft, Wildlife, Umwelt, Humanitäres und Soziales.
Dieser Beitrag wurde unter Destinations, RAILWAY, Schweiz, TRANSPORT, TRAVEL-TIPPS abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Harsche Kritik von allen Seiten zwingt SBB, den Bussenterror einzuschränken

  1. Pingback: Tourismus Dossier Schweiz: Die Übersicht und Links zu allen Berichten |

  2. Pingback: Allmynews Juli-Newsletter |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.