Kronenhof Pontresina: Schweizer Hotelperle unter griechischer Flagge auf Erfolgskurs

Print Friendly, PDF & Email
Das Grand Hotel Kronenhof in Pontresina wurde für 35 Millionen Franken renoviert und zählt zu den Perlen in den Alpen. BIld: kronenhof.com

Das Grand Hotel Kronenhof in Pontresina wurde für 35 Millionen Franken renoviert und zählt zu den Perlen in den Alpen. Bild: kronenhof.com

Das Grand Hotel Kronenhof liegt im Herzen des idyllischen Engadiner Dorfes Pontresina, nur sechs Kilometer von St. Moritz entfernt. Das einzige Fünf-Sterne- Superior-Hotel am Ort gibt den Blick auf das imposante Bergmassiv des Roseg Gletschers frei. In sonniger Lage auf 1800 Meter Höhe inspiriert die Landschaft durch Arven-, Föhren- und Lärchenwälder.

Das Hochtal Engadin im Kanton Graubünden ist eines der höchstgelegenen bewohnten Täler Europas mit einer Länge von mehr als 80 Kilometern. Als obere
Talstufe des Inns wird das Ober- vom Unterengadin unterschieden und beide Talabschnitte sind durch die Hohe Brücke (PuntÒta) verbunden. Besonders reizvoll sind die Oberengadiner Seenplatte, grüne Talwiesen, Alpweiden und Schneegipfel, die eindrucksvoll in den Himmel ragen.

Das Bergdorf Pontresina zählt zu den attraktivsten Ferien- und Tagungsorten im Alpenraum und ist durch eine massive Engadiner Gebäudearchitektur, der Kirche Santa Maria mit byzantinisch-romanischen Fresken, dem fünfeckigen Spaniola- Turm, dem Museum Alpin und zahlreichen Galerien gekennzeichnet. Sein Kongress- und Tagungszentrum, Rondo, bietet eine modernste Infrastruktur für die verschiedensten Konferenzen, Seminare und Veranstaltungen.

Der Salon Bleu des Kronenhof Hotels. Bild: kronenhof.comGrand Old Lady mit 150 Jahren Traditionsgeschichte
Die Geschichte des Grand Hotel Kronenhof geht auf eine über 150-jährige Tradition bis in das Jahr 1848 zurück. Als ehemaliges Gasthaus Rössli erbaut, durchlebte es bewegte Jahre durch mehrfache Umbauten. Ab 1898 zeigt sich das in „Kronenhof & Bellavista“ umbenannte Grand Hotel mit über 350 Betten als repräsentative, hufeisenförmige Dreiflügel-Anlage mit Ehrenhof, wie sie heute noch besteht.

Als zweites Standbein und – vor allem in den Krisenjahren des ersten und zweiten Weltkrieges – sichere Einkommensquelle dient die im Keller eingerichtete Weinhandlung für Veltliner Weine. Das Grand Hotel Kronenhof übersteht diese Jahre, in denen nur wenige Gäste das Oberengadin besuchten, und profitiert von den Olympischen Winterspielen 1928 und 1948 in St. Moritz. Nach 140 Jahren Familientradition wird das Hotel 1989 an Schweizer Privatinvestoren verkauft.

2004 wurde das unter Denkmalschutz stehende Haus von der Engadinerkulm AG erworben, die auch Eigentümerin des Schwesterhotels Kulm Hotel St. Moritz ist. Im Zuge aufwändiger Renovierungsarbeiten wurden alle Zimmer im westlichen Ganzoni-Flügel sowie Korridore in den oberen Etagen neu gestaltet und saniert.
2007 investierten die Besitzer, die griechische Familie Niarchos, rund 35 Millionen Franken in den Anbau und die Erneuerung des Anwesens. Neben infrastrukturellen Veränderungen wie eine rundum sanierte Küche, ein modernes Personalhaus und eine Tiefgarage, kommen die Gäste in den Genuss einer der eindrucksvollsten Wellnessanlagen des Engadin mit 13 Behandlungsräumen und 28 neu entstandenen Zimmern und Suiten.

The Grand Restaurant mit der sagenhaften Deckenbemalung. Bild: kronenhof.com

Star-Architekt Dr. Justus Dahinden und Architekt Rolf Som setzten die baulichen Massnahmen im Hotel um, das zu den besterhaltensten Grand Hotels des ausgehenden 19. Jahrhunderts zählt. Der renommierte Innenarchitekt Jo Brinkmann zeichnet für die Innenausstattung verantwortlich und versetzt die Grande Dame in zeitlose Eleganz.

Von April bis Juni 2009 wurden neun Zimmer aus den Kategorien Junior Deluxe und Junior Comfort Suite, Doppel- und Einzelzimmer Deluxe sowie Einzelzimmer Comfort renoviert. Zwei Ecksuiten „Bellaval Suite“ und „Engiadina Suite“ im westlichen Ganzoni-Flügel sind hinzugekommen. Jede Suite wurde individuell eingerichtet und mit einem luxuriösen Bad ausgestattet. Teilweise verfügen die Suiten über einen begehbaren Wohnschrank. Des Weiteren wurde der Ehrenhof neu gestaltet und wie anno dazumal mit Pflastersteinen verlegt.

Raum ist Luxus im Grand Hotel Kronenhof. Mit grossen, prachtvollen Räumlichkeiten verzaubern die von Otto Haberer Anfang 1900 erschaffenen und heute restaurierten Original-Deckenmalereien den Gast schon beim Eintreten. Die Hotelhalle erstrahlt im Sonnenlicht im neubarocken Stil und verdeutlicht als Prunkstück des Hauses den Glanz vergangener Epochen. Erlesene Teesorten und hausgemachte Kuchen werden zu Pianoklängen am Nachmittag in der ehrwürdigen Halle serviert. Im Cheminéeraum füllen abends das Knistern des Kaminfeuers und vertraute Gespräche die Atmosphäre. Stuckornamente in Pastell und Gold zieren den im Original eingerichteten Salon Bleu, der mit einer Vielzahl an nationalen und internationalen Zeitungen das Lesen zum Genuss macht. Der ideale Ort für Bridgenachmittage, Familienfeste oder gesellschaftliche Begegnungen ist der Salon Roseg mit goldenen Tapeten und Stuckaturen.

Mit seinem „Schlosssaal“-Charakter ist das Grand Restaurant für verschiedene Veranstaltungen wie zum Beispiel für Familien- und Firmenfeiern, Hochzeiten, aber auch für arrangierte Konzerte ideal. Immer wieder zum Staunen regen auch die restaurierten Original- Deckenmalereien im Grand Restaurant an, die Otto Haberer im 19. Jahrhundert erschaffen hat.Die Salons (Kaminzimmer, Salon Bleu, Salon Roseg) auf der Bel Etage können miteinander verbunden werden und setzen die besten Rahmenbedingungen für ungestörte Seminare, Konferenzen, Kongresse und Bankette mit Kapazitäten von sechs bis 250 Personen.

Die geräumige und elegant gestylte Bellaval Suite: Photo: kronenhof.com

Zimmer mit Berg- und Gletscherpanorama
Alle Zimmer und Suiten in Süd- und Südwestlage faszinieren durch beeindruckende Aussichten auf Berg- und Gletscherpanorama des Roseg-Tals und der Corviglia. Mit einer Grösse von 35 bis 75 Quadratmetern verfügen die Junior Suiten und Suiten über mit Marmor und Granit luxuriös ausgestattete Bäder und zum Teil über begehbare Wohnschränke. Wohn- und Schlafbereiche der neun Suiten, 20 Junior Suiten De Luxe und 18 Junior Suiten Comfort sind mit viel Liebe zum Detail stilvoll und individuell eingerichtet. Die Kronenhof Suite übernimmt den Gestus der Belle Epoque mit Stuckaturen und drapierten Vorhängen in neobarocker Prägung. Neu eingefärbtes Mobiliar und dekorative Stoffe im Stil der Jahrhundertwende (um 1900) schaffen neben farbig stoffbespannten Wänden in Gold und Königsblau ein äusserst prächtiges Ambiente. Nicht nur für Nostalgiker wird die vergangene Epoche erlebbar.

Stylisches Arvenholz-Interieur. Bild: GMCBesonders viel Charme verströmen die lichtdurchfluteten und grosszügig geschnittenen Doppelzimmer der Kategorie De Luxe, Comfort und Standard, die fast alle mit traditioneller Bündner Deckenvertäfelung und Rosetten aus Arvenholz neugestaltet und dekoriert wurden. In allen 112 Wohnräumen stehen eine Minibar, Safe, Satelliten-TV mit integriertem Radio und ein Wireless-LAN Internetzugang zur Verfügung. Ein Grossteil der Zimmer verfügt zusätzlich über einen ADSL-Direktanschluss. Ein Faxgerät kann auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden.

Auszeichnungen: Von Bertelsmann zum „Besten Hotel des Jahres 2012“ gekürt
Das Grand Hotel Kronenhof steht aufgrund seines erstklassigen Services und luxuriösen Ambientes nicht nur hoch in der Gunst seiner Gäste, sondern auch beim Luxus-Hotel-Rating des Wirtschaftsmagazins BILANZ. Es zeichnete das Hotel in der Kategorie „Die 50 besten Ferienhotels der Schweiz“ 2011 mit Platz 8 aus, beim Hotel-Rating der Sonntagszeitung belegte es 2011 den 7. Platz. Das weltgrößte Reisebewertungs-Portal Tripadvisor aufgrund der zahlreichen positiven Bewertungen der Hotel-Gäste das Grand Hotel Kronenhof mit dem „Certificate on Excellence for the Year of 2011“ ausgezeichnet. Im Januar 2012 wurde das Grand Hotel Kronenhof darüber hinaus vom grössten deutschsprachigen Meinungsportal für Reise und Urlaub im Internet bereits zum dritten Mal in Folge mit dem HolidayCheck Award als beliebtestes Hotel der Schweiz ausgezeichnet. Vor kurzem wurde das Hotel vom „Der grosse Hotel und Restaurant Guide“ vom Bertelsmann Verlag zum „Besten Hotel des Jahres 2012“ gewählt.

Gemütliche Stunden vor dem Kamin in gediegenem Ambiente: Bild: kronenhof.com

Küchenchef und Restaurantleiterin
Für den österreichischen Küchenchef Bernd Schützelhofer und die deutsche Restaurantmanagerin Adriana Novotna bietet das Grand Hotel Kronenhof die Möglichkeit für kreative und schmackhafte Kreationen. Ein Michelin Stern und 16 GaultMillau Punkte stehen für die hochwertige Küche des Grand Hotel Kronenhof.
Bernd Schützelhofer begann seine Ausbildung im österreichischen Höchst und wurde schon früh beim internationalen Berufswettbewerb IBO mit der Goldmedaille als Gesamtsieger der Köche ausgezeichnet.
Zahlreiche Engagements im Vier-und-Fünf-Sterne-Segment folgten, wie zum Beispiel im First Class Hotel Astoria in Luzern, im Gourmet Restaurant „Le Champagne“ auf dem Luxusschiff Silver Shadow oder im Luxus Grand Hotel Park in Gstaad. Im Grand Hotel Kronenhof veredelt er als Executive Chef im Grand Hotel Kronenhof mit innovativen Methoden und kreativen Ideen die klassische Küche.

Die Managerin des Restaurants Kronenstübli, Adriana Novotna, begann ihre Ausbildung im Vamp’s in Düsseldorf. Weitere Stationen ihrer Karriere waren das Restaurant Rheinpark und das Marcel’s in Düsseldorf. Seit 2003 kümmert Adriana Novotna sich um die Gäste im Kronenstübli. Während eines Gastaufenthaltes im irischen Kenmare, wo sie das Restaurant Oscar’s der Fünf-Sterne Sheenfalls Lodge leitete, sammelte sie weitere berufliche Erfahrung. 2009 wurde sie vom Wirtschaftsmagazin BILANZ zum Maître d’Hôtel des Jahres gewählt.

Gourmet-Gastronomie mit Bündner Spezialitäten
Kulinarische Vielfalt erlebt der Gast in den prunkvollen Gewölben des Grand Restaurants, wo Frühstück und Abendessen wie im vergangenen Jahrhundert zelebriert werden. Mit Schweizer Spezialitäten und internationalen Kreationen, mit einer Musikloge und einer ausgezeichneten Akustik ist es auch für romantische Hochzeiten, stimmungsvolle Galaabende oder elegante Empfänge ideal geeignet. Im historisch rustikalen Flair des ausgezeichneten Restaurants Kronenstübli mit original Bündner Holzmöbeln und Arventäfelungen kommen alle Gourmets auf ihre Kosten. Küchenchef Bernd Schützelhofer, Restaurantleiterin Adriana Novotna und das gesamte Team setzen dem Fünf-Sterne-Superior-Haus mit einem Michelin Stern und 16 GaultMillau Punkten die Krone auf.

Der einst von Lorenz Gredig 1867 erschaffene Veltliner Weinkeller mit einem urigen Weinfassbestand zählt zum Schönsten im Engadin und ist auf drei Ebenen für Degustationen, grössere Feste oder Konzerte ein geeigneter Ort. Ob Mittagessen im Sonnenpavillon, Cocktailklassiker in der legendären Kronenhof Bar oder Schweizer Fondue und Raclette in der gemütlichen Kegelbahn, jeder Aufenthalt wird einzigartig und zu einem ganz besonderen Erlebnis. Unter dem Motto „Dine Around“ können Hotelgäste mit Halbpension auch in den Restaurants des Schwesterhotels Kulm Hotel St. Moritz speisen oder beim „Lunch on the Peaks“ ein Mittagessen auf der Mittel- oder Bergstation am Corvatsch, in den Betrieben der Furtschellas oder auf dem Piz Nair, einnehmen. Beim Schlemmerkarussell der Pontresiner Hotels gewinnen die Gäste einen Einblick in die kulinarische Vielfalt des Ortes.

Auch vom Pool hat man eine prächtige Aussicht auf die Engadiner Berge. Bild: kronenhof.com

Kronenhof Spa: Der Engadiner Wellness-Welt die Krone aufgesetzt
Von sanften Wasser-, Duft- und Klangwelten umgeben, stärken sich Körper, Geist und Seele im über 2.000 Quadratmeter grossen Kronenhof Spa, einer der eindrucksvollsten Wellnessanlagen im Engadin. Ein grosszügiger Pool mit Gegenstromanlage auf 8×20 Metern, ein Kinderbecken, ein Dampfbad, eine Relax Floating-Grotte mit Unterwassermusik, eine Sole- Grotte, eine Sauna-Welt, Kneipp Fussbäder, Solarium, Fitness- und Gymnastikräume mit Personal Trainer sorgen für das optimale Verwöhnprogramm.

Ein Coiffeur Salon, 13 Therapie- und Behandlungsräume und bestens ausgebildetes Personal stehen für Hydrojet, Softpack, Massage- und Kosmetikanwendungen nach individuellem Belieben zur Verfügung. Nur hochwertige Beauty-Produkte mit bioaktiven Rohstoffen kommen dabei zum Einsatz, so dass sich die pflegende Wirkung von Alpienne und Carita unter professionellen Händen optimal entfalten kann. Eine luxuriöse Private Spa Suite ermöglicht neben Entspannung, Wärme und Harmonie auch eine Rasul Zeremonie im Dampfbad und auf Wunsch eine Rücken-Nacken- oder Aromamassage für Zwei in exklusiver, privater Atmosphäre. Das international erfahrene Spezialistenteam aus Therapeuten, Trainern, Personal Trainern und Wellness-Experten unterstützt die Gäste mit Rat und Tat sowohl
bei natürlicher Gesundheitsförderung als auch bei sportlichen und erholsamen Aktivitäten.

Jenny und Heinz Hunkeler

Jenny und Heinz Hunkeler

Köpfe des Erfolgs – Hoteldirektorenpaar
Das Direktionsehepaar Jenny und Heinz E. Hunkeler haben die Leitung des Traditionshauses im Jahre 2006 von Henry Hunold übernommen, der das Hotel bereitsunter den früheren Eigentümern erfolgreich leitete. Jenny und Heinz E. Hunkeler wurden beide an der Hotelfachschule Lausanne mit dem Bachelor Degree of Science in International Hospitality Management ausgezeichnet und verfügen über internationale Berufserfahrungen in der Luxushotellerie. 2008 erklärte das Wirtschaftsmagazin BILANZ das Gastgeberpaar Heinz E. und Jenny Hunkeler zu den „Hoteliers des Jahres“.
Heinz E. Hunkeler kehrt mit der neuen Aufgabe in seine Heimat zurück, denn in St. Moritz aufgewachsen hat er das Lyceum Alpinum in Zuoz absolviert und ist mit den lokalen Verhältnissen des Engadins bestens vertraut. Während seiner Ausbildung sammelte er Erfahrungen in renommierten Schweizer Luxushäusern wie zum Beispiel im Victoria Jungfrau Interlaken, Montreux Palace und im Des Bergues Genève. Berufliche Stationen im In- und Ausland folgten im Mandarin Oriental Hotel du Rhône in Genève, im George V Paris und im The Pierre in New York. Bevor er die neue Herausforderung im Grand Hotel Kronenhof annahm, war er Stellvertretender Direktor im Kempinski Hotel Vier Jahreszeiten in München.
Jenny Hunkeler ist in Genève aufgewachsen und sammelte nach dem Studium berufliche Erfahrungen im Hotel Peninsula in New York, im Emerald Beach ResortVirgin Island und im Ramada Park Hotel in Genève. Danach war sie im Bereich Sales und Marketing im zu den Geisel Privathotels gehörenden Hotel Königshof in München tätig. Als ausgebildete Expertin im Bereich Wellness und Spa hat sie ganz besondere Kenntnisse erworben.

Grand Hotel Kronenhof
Via Maistra 130
7504 Pontresina Switzerland
Tel. +41 (0)81 830 30 30
Fax +41 (0)81 830 30 31
E-Mail: info@kronenhof.com

www.kronenhof.com

Links zu weiteren Berichten über’s Kronenhof und Kulm Hotel sowie die Engadiner Highlights:


Den Zauber der Engadiner Bergwelt erleben

Sommerhighlight im Engadin: Das Jazz Festival in St. Moritz

Den Zauber der Engadiner Berge entdecken

Grand Hotel Kronenhof Pontresina: Schweizer Hotel unter griechischer Flagge auf Erfolgskurs (dts.)

Grand Hotel Kronenhof Pontresina: A swiss-greek succes story (engl.)

Portrait Kulm Hotel -Relax & Style Bericht (dts. )

Grand Cru: Das Kempinski Hotel des Baigns

Unforgettable holidays at the Kempinski Hotel des Baigns

Engadin: Fünf 5-Sterne Hotels im Radius von 5 km

Die Rhätische Bahn ist eine erlebnis- und facettenreiche Bergbahn

Die Bedeutung der Rhätischen Bahn für den Tourismus und die Bündner Bevölkerung

Golf-Sternstunden im Engadin

 

LINKS TO THE PHOTO-GALLERIES

St. Moritz: Der Diamant on top of the world

Der Zauber der Oberengadiner Berge und kristallklaren Gletscherssen entdecken

EngadinBerninaCorvatschHerbstpracht

Unterwegs mit der UNESCO-Bahn RHB

Casino St. Moritz & das Jazz Festival in der Cigar Smokers Lounge im Kulm

Grand Cru: Kempinski des Baign in St. Moritz

Gourmetausflug ins Hotel Kronenhof in Pontresina

Das legendäre Kulm Hotel in St. Moritz im Jazz Fieber

Genial gut: Giardino Mountain in Champfer

Swiss Helicopter im bärenstarken Einsatz

 

Über Gerd M. Müller

Der Zürcher Foto-Journalist Gerd Michael Müller gründete vor 20 Jahren die Presse- und Bildagentur GMC Photopress. Müller arbeitet seit über 25 Jahren in der Tourismus-, Medien- und Kommunikationsbranche. Er hat über 1000 Publikationen und Reisereportagen in renommierten Medien veröffentlicht (u.a. «Welt am Sonntag», «FAZ», «FACTS», «Weltwoche», «SonntagsZeitung», «Globo», «Animan», «Reisen & Kultur-Journal», «FAZ», «Spiegel», «Süddeutsche Zeitung») und darüber hinaus auch für hochkarätige Spa- and Travel-Magazine wie «Relax & Style», «Tourbillon», «Excellence International», «World of Wellness» und «Wellness Live» gearbeitet. GMC Photopress besitzt ein umfangreiches Bildaurchiv mit rund 250'000 Bildern aus über 80 Ländern zu den Themen Lifestyle, Luxus, Beauty & Spa, Kultur, Touristische Highlights, Natur, Landschaft, Wildlife, Umwelt, Humanitäres und Soziales.
Dieser Beitrag wurde unter AYURVEDA, BEAUTY & COSMETICS, Destinations, EUROPA, GESUNDHEIT, LEBENSART & WOHLSTAND, Luxus-Hotels Europas, Schweiz, Swiss Deluxe Hotels, Swiss Hotels, THERAPHIES abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kronenhof Pontresina: Schweizer Hotelperle unter griechischer Flagge auf Erfolgskurs

  1. Pingback: Festival da Jazz in St. Moritz: Ekstase im Engadin |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.