Lienz: Pistenspass und Altstadtzauber

Print Friendly, PDF & Email
Auch ein Kinderparadies. Die Skipisten oberhalt Lienz. Bild: GMC

Wintersport in Lienz: Auch für Kinder ein Skiparadies und kaum je überfüllt. BIld: GMC Photopress/Gerd Müller

In der Sonnenstadt Lienz genießen Gäste beim Carven, Bummeln und Flanieren ein modernes Wintermärchen. Insgesamt wartet die Region mit rund 150 Pistenkilometern und dem einzigen 5 Sterne Hotel im Osttirol auf. Gewinnen Sie ein Weekend im Grandhotel und lassen Sie sich verwöhnen.

Tagsüber auf Traumpisten carven und in urigen Hütten am Berg einkehren; abends in feinen Restaurants speisen, vorher vielleicht noch durch mittelalterliche Gassen bummeln, in Boutiquen und edlen Geschäften stöbern, dann sich einen Aperitif in der schicken Bar nebenan gönnen. Und sich einfach von der Lebensfreude und dem schon fast südländischen Flair mitreißen lassen, für das die Dolomitenstadt Lienz bekannt ist. Wer in seinem Winterurlaub mehr will als Schnee und perfekte Skihänge, ist in Osttirols Metropole genau richtig. Denn hier, wo Traumpisten auf Flaniermeilen treffen, genießen Urlauber ihr modernes Wintermärchen – mit einzigartigen Bergabenteuern und städtischem Savoir Vivre. Lienz Almhut Winter 9753Bekannt unter Wintersportlern ist Lienz vor allem durch die Weltcup-Rennen, die alle zwei Jahre am Hochstein ausgetragen werden. „Die Zielarena ist direkt in der Stadt, die Atmosphäre einfach einzigartig“, schwärmt Barbara Nussbaumer, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Osttirol: „Inzwischen entdecken auch immer mehr Urlauber die Vorteile, die es mit sich bringt, wenn man die Skiferien in einer quirligen Stadt verbringt.“ Hervorragende Lokale, ausgefallene Szene-Bars und liebevoll geführte Läden laden ein, das urige Osttirol ebenso zu entdecken wie das trendige. Highlights in Lienz mit seinen 12.000 Einwohnern, das sich als Kleinstadt mit besonderem Ambiente längst einen Namen gemacht hat, sind der stimmungsvolle Adventsmarkt unter dem Motto „Einmal wieder Kind sein“ und der Dolomitensprint im Januar, bei dem die Langläufer – selbstverständlich wieder mitten im Zentrum – ihr Bestes geben. Ambitionierte Skifahrer treffen sich derweil am Hochstein – und schwören auf die sieben Kilometer lange Abfahrt, die von knapp 2000 Metern Seehöhe hinunter in die Stadt (668 m) führt. Etwa auf halber Strecke liegt die Moosalm, wo Kinder ihr Paradies finden und man sich mittags in einer der drei Hütten verwöhnen lässt. Hier startet auch der „Osttirodler“, die legendäre Ganzjahresrodelbahn, die den ultimativen Kick auf dem Weg ins Tal verspricht. Lienz Mountain view 9742Am nächsten Tag vielleicht zum Chillen auf das Zettersfeld? Das zweite Lienzer Skigebiet lockt nicht nur mit einer großen Auswahl an sanften Abfahrten und perfekter Infrastruktur für Familien, sondern auch mit fünf Sonnenlounges – großzügigen Holzbänken abseits der Pisten, auf denen man einfach so zwischendurch die Seele baumeln und die Aussicht genießen kann. Die ist übrigens im Steinermandl auf 2214 Metern besonders beeindruckend: Vom Panoramarestaurant reicht der 360-Grad-Rundumblick über die Lienzer Dolomiten bis nach Italien, ins Puster- und ins Iseltal hinein und bis nach Kärnten. Im Wirtshaus Faschingsalm sind Forellen wesentlicher Bestandteil der gehobenen Küche und die Naturfreundehütte begeistert durch bodenständige Osttiroler Spezialitäten. „Auch im Skigebiet haben Feinschmecker die große Auswahl“, betont Rita Wallensteiner von den Lienzer Bergbahnen. „Wir bieten unseren Gästen liebevollen Service statt Selbstbedienungsrestaurants und regionale Köstlichkeiten statt Currywurst.“ Von Schlipfkrapfen über Ingsante Niggelen bis zu Mohnblattlan hat Osttirols Küche bemerkenswerte Kreationen zu bieten und in den insgesamt 13 Haubenlokalen der Region verschmilzt Tradition mit Extravaganz. Gourmet-Küche mit Grossglockner-Panorama | Austria's highest gorumet restaurant Adler Lounge, Kals-Matrei, GrossglocknerWie wär’s mal mit einem Abstecher zur Adlerlounge, dem bekannten Gourmet-Tempel, der auf 2621 Metern kulinarische Genüsse kredenzt? Er liegt mitten im Großglockner Resort Kals-Matrei mit seinen 41,6 Pistenkilometern und ist nur eine knappe halbe Stunde von Lienz entfernt. Wie alle sieben Osttiroler Skigebiete, die zusammen mit knapp 150 Abfahrtskilometern punkten, erstreckt sich auch das vom ADAC für sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnete Schneeparadies der Superlative auf dem Südbalkon der Alpen. Hier scheint die Sonne nicht nur 2000 Stunden im Jahr, hier schneit es aufgrund der besonderen klimatischen Verhältnisse in der Regel auch schon im Spätherbst kräftig. Bis weit ins Frühjahr hinein herrschen optimale Wintersportbedingungen. Auch das Skizentrum Hochpustertal in Sillian lockt die ganze Saison über mit 22,4 bestens präparierten Pistenkilometern. Zum Gipfel des 2407 Meter hohen Thurntalers schwebt man im komfortablen 6er-Bubble-Sessellift mit beheizten Sitzen. Während Eltern schwarz, rot und blau fahren, testen anspruchsvolle Teenager im Snowpark „Yellowsnow“ ihre Grenzen. Genießer finden ihr perfektes Urlaubs-Zuhause im Skizentrum St. Jakob in der Urlaubsregion Defereggental, das sich als schneesichere Oase für Familien und Skifahrer mit Anspruch einen Namen gemacht hat. Moderne Lifte erschließen insgesamt 23,7 Pistenkilometer. Herzstück ist das sonnendurchflutete, weite Almgelände. Skifahrer schwärmen von der 6,5 Kilometer langen, mittelschweren Talabfahrt von der Almspitz bis zur Talstation, Snowboarder vom „defRaggn“-Snowpark. Und alle vom Rundum-Verwöhnprogramm der ausgesuchten Wellnesshotels mit ihren Gourmet-Küchen. Absoluter Geheimtipp für Familien ist übrigens Obertilliach. Während die Stars des nordischen Sports im international renommierten Biathlonzentrum trainieren, lockt der Golzentipp als kleiner, voll beschneiter Skiberg, der im Schatten der Langlauf-Prominenz fast in Vergessenheit geraten ist. Die Talabfahrt führt bis ins denkmalgeschützte Dorf mit seinen urigen Holzhäusern. Und dank der neuen 10-er Gondel, die mitten im Ort los geht, startet man direkt vor der Haustür komfortabel in den Skitag. Und muss sich keine Sorgen darüber machen, dass der Nachwuchs verloren geht – das gilt auch für das wenige Kilometer entfernte Kartitsch.

Skipass-Preise

Der Skipass „Skihit“ gilt für alle sieben Skigebiete in Osttirol und ist besonders familienfreundlich. Denn wie nirgendwo sonst in Österreich zahlen auch 18-Jährige damit noch Kinderpreise. In der 6-Tages-Variante kostet der Skihit in der Hauptsaison 220 und in der Nebensaison 204 Euro für Erwachse. Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr zahlen 110 bzw. 102 Euro. Als Pauschalpaket gibt es die komplette Skiwoche mit Übernachtung, Frühstück und 6-Tages-Skipass schon ab 338 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Weitere Informationen über die Region

Osttirol Werbung GmbH Albin-Egger-Str. 17 A-9900 Lienz www.osttirol.com

Anreise per Bahn & Bus via Kitzbühel:

Info Bahnreisen Austria 2015 SBB/ÖBB

Weitere Berichte über die Region Osttirol Grossglockner

Austria Special: Alle Reportagen auf einen Blick | Winter-Specials im Medical Wellness Center des Grandhotel Lienz | Interview mit dem Buchautor, Kardiologen und TCM-Spezialist Prof. Dr. Peter Lechleitner | Freie Fahrt auf Osttirols Pisten | Die Winter-Highlights aus dem Osttirol | Architektonisch und ökologisch auszeichnete Alpenperle | Gradonna: Ausgezeichneter Urlaub mit Nachhaltigkeits-Effekt

Über Gerd M. Müller

Der Zürcher Foto-Journalist Gerd Michael Müller gründete vor 20 Jahren die Presse- und Bildagentur GMC Photopress. Müller arbeitet seit über 25 Jahren in der Tourismus-, Medien- und Kommunikationsbranche. Er hat über 1000 Publikationen und Reisereportagen in renommierten Medien veröffentlicht (u.a. «Welt am Sonntag», «FAZ», «FACTS», «Weltwoche», «SonntagsZeitung», «Globo», «Animan», «Reisen & Kultur-Journal», «FAZ», «Spiegel», «Süddeutsche Zeitung») und darüber hinaus auch für hochkarätige Spa- and Travel-Magazine wie «Relax & Style», «Tourbillon», «Excellence International», «World of Wellness» und «Wellness Live» gearbeitet. GMC Photopress besitzt ein umfangreiches Bildaurchiv mit rund 250'000 Bildern aus über 80 Ländern zu den Themen Lifestyle, Luxus, Beauty & Spa, Kultur, Touristische Highlights, Natur, Landschaft, Wildlife, Umwelt, Humanitäres und Soziales.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.