myclimate Projekte erhalten an der COP21 den Ritterschlag

Print Friendly, PDF & Email

Anfang November hat das Sekretariat der UN-Klimarahmenkonvention (UNFCCC) die Gewinner der Momentum for Change Awards bekanntgegeben. Insgesamt sechzehn Massnahmen und Projekte werden zu „Game Changing Climate Lighthouse Activities“ ernannt. Darunter finden sich gleich zwei von myclimate massgeblich unterstützte Projekte.

UNFCCC; Solar Home Systems, Mobisol; Solvatten; Momentum for Change

Solar Home Systems in Tansania – einer der beiden von der UNFCCC augezeichneten Projekte

In der zweiten Woche der COP21 wurden die Projekte im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung von UNO Generalsekretär Ban Ki-moon sowie dem Schweizer Pionier und Solarflugbotschafter Bertrand Piccard ausgezeichnet. Bei den beiden myclimate „Game Changing Climate Activities“ handelt es sich um Klimaschutzprojekte in Ostafrika.

Solarenergie und Wasseraufbereitung

Das Klimaschutzprogramm „Solarenergie für Bildung und Jobs“ implementiert smarte Solar Home Systems mit integriertem GSM-Modem, die für Haushalte mit geringem Einkommen sowie kleine Unternehmen in Tansania eine saubere, erschwingliche Alternative zu fossilen Brennstoffen darstellen. Die Technologie reduziert wirksam CO2-Emissionen, auch dank eines innovativen Monitoring-Ansatzes.

Ein weiterer Award ging an die Solvatten-Technolgie. Diese ist zentraler Bestandteil des myclimate Klimaschutzprogramms für „Sauberes und sicheres Trinkwasser“ in Uganda. Die Technologie ersetzt die Trinkwassereinigung mit fossilen Energieträgern. Sie reduziert den CO2-Ausstoss und wirkt sich zugleich positiv auf die Lebensbedingungen und die Gesundheit tausender Menschen aus.

myclimate Geschäftsführer René Estermann war bei der Überreichung durch Ban-Ki Moon und Christina Figueres persönlich anwesend: „Gleich zwei Auszeichnungen hier in Paris für unsere tollen Projekte zu erhalten, ist für myclimate eine grosse Ehre und ein tüchtiger Ansporn für unser Wirken gemeinsam mit unseren Projektpartnern! Beide Projekte zeigen konkrete lokale Potenziale zu einer sauberen Zukunft und lassen sich massiv multiplizieren.“

Es war bereits das zweite Mal, dass myclimate Projekte auf der grössten Klimaschutzbühne geehrt wurden. 2012 wurden ebenfalls gleich zwei myclimate Projekte mit dem Momentum for Change Award bedacht. Die Auszeichnungen sind Teil der UNFCCC Momentum for Change Initiative, die von der Bill & Melinda Gates Foundation finanziell unterstützt wird. Ein 24-köpfiges internationales Advisory Panel hat aus weit über einhundert Projekten die myclimate-Projekte ausgewählt.

Über Gerd M. Müller

Der Zürcher Foto-Journalist Gerd Michael Müller gründete vor 20 Jahren die Presse- und Bildagentur GMC Photopress. Müller arbeitet seit über 25 Jahren in der Tourismus-, Medien- und Kommunikationsbranche. Er hat über 1000 Publikationen und Reisereportagen in renommierten Medien veröffentlicht (u.a. «Welt am Sonntag», «FAZ», «FACTS», «Weltwoche», «SonntagsZeitung», «Globo», «Animan», «Reisen & Kultur-Journal», «FAZ», «Spiegel», «Süddeutsche Zeitung») und darüber hinaus auch für hochkarätige Spa- and Travel-Magazine wie «Relax & Style», «Tourbillon», «Excellence International», «World of Wellness» und «Wellness Live» gearbeitet. GMC Photopress besitzt ein umfangreiches Bildaurchiv mit rund 250'000 Bildern aus über 80 Ländern zu den Themen Lifestyle, Luxus, Beauty & Spa, Kultur, Touristische Highlights, Natur, Landschaft, Wildlife, Umwelt, Humanitäres und Soziales.
Dieser Beitrag wurde unter Klimaschutz, myclimate, NGO's, Schweiz, Solarenergie, Umwelt, Umweltschutz, UNO-Organisationen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.