Ötztal im Winter: Tirols gletscherweißes Wunderland

Print Friendly, PDF & Email
Sölden im Ötztal hat einiges zu bieten, was Wintersportlern gefällt. Ein abwechslungsreiches Gletscher-Skigebiet mit vielen Berghütten. BIld: GMC Photopress/Gerd Müller

Sölden im Ötztal hat einiges zu bieten, was Wintersportlern gefällt. Ein abwechslungsreiches Gletscher-Skigebiet mit vielen Berghütten. Bild: GMC Photopress/Gerd Müller

Vor der spektakulären Bühne Söldens mit ihrer grandiosen Gipfelkulisse von mehr als 250 Dreitausendern feiert der Winter glanzvolle Auftritte und begeistert Alpinskifahrer und Après-Skihasen, Eis- und Langläufer, Snowboarder und Schneeschuh-Stapfer und natürlich auch Familien mit ihren Champions von morgen. Nichts wie los ins Ötztal. Hier geht die Post ab. Auf der Piste und danach ebenso.

Sölden ähnelt einem Opernhaus, seine Gletscherarena mit den beiden Skigebieten Rettenbach und Tiefenbach eröffnet die Saison in diesem Jahr bereits Anfang September für die „glühendsten Aficionados“ des weißen Sports. Von 27. – 28. Oktober läutet das AUDI FIS Skiweltcup Opening die diesjährige Wettkampfsaison der internationalen Skistars ein. Mitte November startet – ebenfalls festlich umrahmt – der reguläre Skibetrieb auf allen Pisten. Obergurgl-Hochgurgl, die zweite Top-Destination auf 1.930 Metern Höhe im Dunstkreis der Dreitausender des hinteren Ötztals, zelebriert die Ankunft des Winters als erstes Nicht-Gletscher-Skigebiet der Alpen bereits am 15. November.

Spezialangebote sowie legendäre Opening Partys im „Winterpalast“ warten im „Diamant der Alpen“ auf alle Schneehungrigen. Das drittgrößte Skigebiet, Hochoetz am Eingang des 70 Kilometer langen Alpentals mit Höhenlagen zwischen 700 und 2000 Metern, öffnet seine Bahnen am 14. Dezember, als Familienspezialist mit Budget schonenden Pauschal-Paketen. Stille & Idylle Als Alternative zu den pulsierenden Hochburgen der Boarder und Carver mit Snowboard- Funparks oder Freeerides und mit megastarkem Nachtleben finden Wintergäste im Ötztal freilich auch jede Menge lauschige Winkel und beschauliche Dörfer.

Bergastronomie im Wintersportort Söldnen. Photo: GMCSki-Touren-Klassiker „Venter Runde“

Am Talschluss, am Sockel von Tirols höchstem Berg, der 3.774 Meter hohen Wildspitze, liegt malerisch das Bergdörfchen Vent, ein Treffpunkt für Leute, die in aller Ruhe lifteln oder Skitouren im hochalpinen Gelände unternehmen wollen. Aber auch die Kleinen Skichampions kommen voll auf ihre Kosten: beim Schneespielplatz am Ortseingang funkeln die Kinderaugen wie Schneekristalle. Die Venter Runde beispielsweise ist ein echter Skitouren-Klassiker und zählt zu den beliebtesten „Hautes Routes“ der Ostalpen.

In der Talmitte ist Längenfeld ein gemütlicher Ort, ideal für Langläufer mit aussichtsreichen Panoramaloipen auf 1200 Metern Höhe. Publikumsmagnet ist freilich die Therme „Aqua Dome“, die selbst die hartgesottensten Pistenfreaks aus allen Dörfern gern zum Relaxen und Muskelkaterhätscheln aufsuchen.

Moderne Sessellife, tolle Kunst- und Gletscherschneeverhältnisse. BIld: GMC

Wedeln, Wandern, Rodeln, Langlaufen nach Lust und Laune

Eine Panoramastraße führt von Längenfeld nach Gries, mitten hinein in eine Oase der Beschaulichkeit für Familien mit kleinen Kindern und für Winterwanderer, mit zwei Liften, einem dichten Loipennetz und mehreren Rodelbahnen. Rodelbahnen mit und ohne Illumination, mit Fußweg oder Shuttlezubringer, dazu noch reichlich Loipen finden Winterurlauber auch in Längenfelds Nachbardorf Umhausen oder in Niederthai, einem kleinen Bergdorf auf 1500 Metern, wo Skiknirpse auf vier Pistenkilometern mit drei Liften ungestört ihre ersten Bögen stemmen können.

Die schönen Tiroler Dörfer Sautens, Haiming-Ochsengarten und Oetz am Talbeginn gleich hinter der Inntalautobahnabfahrt Ötztal und der Zugstation Ötztal Bahnhof offerieren Besuchern der Skiregion Hochoetz familienfreundliche, gemütliche Herbergen, Kinderbetreuung, Skischulen. Und mehr: Entspanntes Winterfeeling bei Pferdeschlittenfahrten, Rodelpartien oder Schneewanderungen im Fackelschein. Der Kinderparcours „Finde die Tiere des Waldes“, die Märchenbahn oder die Zwergenskiroute im Zauberwald laden die Kinder zum Abenteuerskifahren ein.

Das Skigebiet Sölden ist weitläufig, abwechslungsreich und dank den Gletschern schneesicher von Oktober bis Mai: Bild GMC Photopress/Gerd Müller

Das Skigebiet Sölden ist dank den Gletschern schneesicher von Oktober bis Mai: Bild GMC Photopress/Gerd Müller

Dass der Winter im Ötztal als Stargast auch auf vielen kleinen Bühnen auftritt, zeigen Zahlen wie diese: 185 Kilometer geräumte Winterwanderwege, dazu noch 40 Kilometer Winterlaufstrecken zwischen Haiming, Obergurgl und Vent. 185 km Wanderwege. 186 Kilometer Loipen. 15 Rodelbahnen, die neueste in Hochgurgl-Pill. 10 Eislaufplätze und dazu noch reichlich gefrorene Wasserfälle für wagemutige Eiskletterer. Fast täglich geführte Schneeschuhwanderungen in fast allen Orten. Wasserspaß und Wellness täglich in der Freizeitarena Sölden und im Aqua Dome, der ersten Therme Tirols in Längenfeld.

Zur Bilderstrecke / Zum Bildarchiv / Alle Tiroler Berichte 

Weitere Ötztaler Berichte:  Ritzlerhof Selfness & Genuss Hotel eröffnet

Sölden: Piste gut. Spass pur. Was will man mehr?

Mit allen Wassern gewaschen: Der Aqua Dome, die Tiroler Therme in Längenfeld 

Weitere Wintertipps:

Skigenuss ohne Wartezeiten auf Tirols Sonnenseite

Romantikadvent im Hochpustertal: Hochgenuss auf typisch Tiroler Art

Über Gerd M. Müller

Der Zürcher Foto-Journalist Gerd Michael Müller gründete vor 20 Jahren die Presse- und Bildagentur GMC Photopress. Müller arbeitet seit über 25 Jahren in der Tourismus-, Medien- und Kommunikationsbranche. Er hat über 1000 Publikationen und Reisereportagen in renommierten Medien veröffentlicht (u.a. «Welt am Sonntag», «FAZ», «FACTS», «Weltwoche», «SonntagsZeitung», «Globo», «Animan», «Reisen & Kultur-Journal», «FAZ», «Spiegel», «Süddeutsche Zeitung») und darüber hinaus auch für hochkarätige Spa- and Travel-Magazine wie «Relax & Style», «Tourbillon», «Excellence International», «World of Wellness» und «Wellness Live» gearbeitet. GMC Photopress besitzt ein umfangreiches Bildaurchiv mit rund 250'000 Bildern aus über 80 Ländern zu den Themen Lifestyle, Luxus, Beauty & Spa, Kultur, Touristische Highlights, Natur, Landschaft, Wildlife, Umwelt, Humanitäres und Soziales.
Dieser Beitrag wurde unter BERGBAHNEN, Destinations, EUROPA, Österreich, Ötztal, TRANSPORT, TRAVEL-TIPPS, Wintersport abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ötztal im Winter: Tirols gletscherweißes Wunderland

  1. Pingback: Alle Wintersportbeiträge 2012/2013 |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.