Schweizer können wieder in Deutschland Kreuzfahrten buchen

Print Friendly, PDF & Email

Die italienische Firma Coasta, der Schweizer Marktführer bei Kreuzfahrten, hatte im Frühjahr 2011 seinen Agenturen in Deutschland verboten, Reisen an Schweizer zu verkaufen.

Der Deutsche Reisebüroverband und die Vertriebspartner von Costa  hatten damals gegen das Verkaufsverbot von Costa Cruise protestiert. In der Schweiz hat sich die Wettbewerbskommission WEKO eingeschaltet. Mit dem Ergebnis, dass die Deutschen Agenturen seit dem 31. Oktober 2012 wieder an Schweizer Kunden Kreuzfahrten verkaufen dürfen, wie das Fachmagazon «Travel Inside» berichtete.

Costa Reisen schröpfte die Kaufkraft der Schweizer schamlos ab und verkaufte hierzulande ihre Produkte über 25% teurer als in Deutschland. Was viele Schweizer dazu bewog, das gleiche Produkt in Deutschland viel günstiger zu buchen. Als Costa dem einen Riegel vorschieben wollte, und ihren Agenturen in Deutschland ein Verkaufsverbot aufzwingen wollte, wehrten diese sich mit dem Reisebürodachverband mit dem Argument, die Bestimmung verstosse gegen das geltende Recht. Zu Recht, wie sich nun zeigt, denn Costa musste zurückkrebsen. Auch aus taktischen Gründen, infolge der Concordia- Tragödie wollte Costa keinen weiteren Staub aufwirbeln und vermeiden, dass das ohnehin ramponierte Image noch mehr leidet.

Laut Nicole Jordan, Costa-Schweiz-Chefin, hätten sich die Preise mittlerweile angenähert. Sie rechne daher nicht, dass es zu einer grossen Abwanderung komme. Diejenigen die dennoch in Deutschland buchen, verzichten hingegen auf die Absicherung durch den Garantiefonds.

Zum Bildarchiv  / Zur Themen- und Destinationsübersicht

Links zu weiteren Cruise-Berichten:

Historisches Nil-Dampfschiff von König Farouk neues Flaggschiff der Mövenpick-Flotte 

Schwulen und Lesben-Kreuzfahrten werden immer beliebter 

Die vier Cruise-Giganten und ihre Markenschiffe im Überblick 

Mit dem Eisbrecher auf dem Amazonas   PRINT 

Die Welt der Superreichen auf See

Drei Schweizer Flussschiffe auf gross(artig)er Fahrt 

Laos magische Mekong-Mäander  

Mit dem Boot auf Entdeckungsfahrt in Laos  PRINT    

6-tägige Flussfahrt mit Lernidee Reisen auf dem Mekong   

Über Gerd M. Müller

Der Zürcher Foto-Journalist Gerd Michael Müller gründete vor 20 Jahren die Presse- und Bildagentur GMC Photopress. Müller arbeitet seit über 25 Jahren in der Tourismus-, Medien- und Kommunikationsbranche. Er hat über 1000 Publikationen und Reisereportagen in renommierten Medien veröffentlicht (u.a. «Welt am Sonntag», «FAZ», «FACTS», «Weltwoche», «SonntagsZeitung», «Globo», «Animan», «Reisen & Kultur-Journal», «FAZ», «Spiegel», «Süddeutsche Zeitung») und darüber hinaus auch für hochkarätige Spa- and Travel-Magazine wie «Relax & Style», «Tourbillon», «Excellence International», «World of Wellness» und «Wellness Live» gearbeitet. GMC Photopress besitzt ein umfangreiches Bildaurchiv mit rund 250'000 Bildern aus über 80 Ländern zu den Themen Lifestyle, Luxus, Beauty & Spa, Kultur, Touristische Highlights, Natur, Landschaft, Wildlife, Umwelt, Humanitäres und Soziales.
Dieser Beitrag wurde unter Destinations, DEUTSCHLAND, EUROPA, ITALIEN, LEBENSART & WOHLSTAND, Reiseveranstalter, SCHIFFSREISEN, Schweiz, TRAVEL-TIPPS abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Schweizer können wieder in Deutschland Kreuzfahrten buchen

  1. Pingback: Kulinarischer Hochgenuss auf dem Fluss |

  2. Pingback: Schweizer TourismusPrognosen: Es geht wieder leicht aufwärts |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.