Spitzenathleten laufen am Jungfrau-Minimarathon für einen guten Zweck

Print Friendly, PDF & Email

 

2300 Männer und 1700 Frauen absolvierten die 42 km lange Jungfrau-Marathon-Strecke. BIld: GMC

Am 7. September 2012, einen Tag vor dem Start zum 20. Jungfrau-Marathon, laufen prominente Sportlerinnen und Sportler –als Athletenbotschafter der Stiftung Right To Play – um die Höhematte in  Interlaken. Sie unterstützen Right To Play am Jungfrau-Minimarathon beim Sammeln von Spendengeldern zur Stärkung benachteiligter Kinder und Jugendlicher durch Spiel und Sport.

Im Rahmen des Sponsorenlaufs engagieren sich unter anderen Viktor Röthlin, Europameister im Marathon, Snowboard-Olympiasiegerin Tanja   Frieden, Sergei Aschwanden, Judoka und Bronzemedaillengewinner an den Olympischen Spielen in Peking, Markus Zberg, Vize-Weltmeister im   Strassenrennen, Olivier Keller, ehemaliger NATI-Eishockeyspieler und  mehrfacher Olympia-Teilnehmer, Hippolyt Kempf, Olympiasieger in der   Nordischen Kombination,  Extrembergsteiger Ueli Steck, Christoph Kunz,  Olympiasieger im Monoski, Gleitschirmsportler Christian Maurer, Edy Hubacher, ehemaliger Leichtathlet und Olympiasieger im Viererbob,  Daniel Hubmann, dreifacher OL-Weltmeister und Samuel Hürzeler,  Gigathlon-Sieger der Jahre 2011 und 2012.

Wer sich für den  Jungfrau-Minimarathon anmeldet und ein zusätzliches Startgeld von zwei  Franken bezahlt, unterstützt die Spiel- und Sportaktivitäten von Right  to Play. Die Hilfe kann vervielfacht werden, indem Sponsoren gesucht  werden. Teams ab fünf Personen nehmen an einer Verlosung teil, an der attraktive Preise zu gewinnen sind. Für eine Sonderspende von 1’000 Franken zu Gunsten von Right To Play ist eine Athletenbotschafterin  oder ein –botschafter im Laufteam dabei und steht nach dem Rennen für Fotos, Autogramme und einen gemeinsamen Besuch der Pasta-Party zur   Verfügung. Der Start zum Jungfrau-Minimarathon erfolgt um 18.30 Uhr.

Auf der Höhematte in Interlaken führt Right To Play mit allen Kindern,  die Lust haben mitzumachen, Spiel- und Sportaktivitäten durch, wie sie
auch in Projekten im Feld eingesetzt werden. Kinder haben die  Möglichkeit, selbst zu erfahren, wie sie mittels Sport und Spiel  wichtige Fähigkeiten und Werte lernen können. Einige prominente  Athletinnen und Athleten werden vor dem Start vor Ort sein, Spiele mit  Kindern durchführen und für Autogramme zur Verfügung stehen.

Die Stiftung Right to Play

Right To Play ist eine internationale Organisation, welche die positive Kraft von Spiel und Sport nutzt, um benachteiligte Kinder und   Jugendliche zu stärken. Das Spielen vermittelt elementare Fähigkeiten  und Werte und dient so als effizientes und nachhaltiges Instrument zur  Förderung von Entwicklung, Gesundheit und Frieden. Mit speziell  konzipierten Spiel- und Sportprogrammen lehrt Right To Play Kindern  und Jugendlichen Grundkompetenzen wie konstruktives Lösen von Konflikten, Prävention von Krankheiten, Fairplay und Respekt.

Athletinnen und Athleten aus mehr als 40 Ländern unterstützen Right To  Play. Als Vorbilder inspirieren sie Kinder und erhöhen das Bewusstsein und die Spendenbereitschaft für die Right To Play Projekte. Weltweit  nehmen wöchentlich rund 850‘000 Kinder und Jugendliche regelmässig an  den Spiel- und Sportaktivitäten teil. Durchgeführt werden diese  Aktivitäten von rund 15‘000 lokalen Right To Play Coaches.

Der 20. Jungfrau-Marathon

Der 20. Jungfrau-Marathon war ein voller Erfolg für die Organisatoren und viele TeilnehmerInnen.

20. Jungfrau-Marathon

Der Jungfrau-Marathon feiert in diesem Jahr sein 20-Jahr-Jubiläum. Zu  diesem Anlass werden zwei Marathons ausgetragen, wobei die doppelte
Anzahl Startplätze zur Verfügung steht. An den Abenden nach den  Marathon-Rennen wird im Schweizer Tourneetheater DAS ZELT in Interlaken gefeiert. Luca Hänni tritt am Samstagabend ab 20.15 Uhr  auf, Stefanie Heinzmann am Sonntagabend. An beiden Abenden wird zudem DJ Ötzi für Stimmung sorgen.

Weitere Informationen zum Jungfrau-Marathon finden Sie

Wengen Tourismus
Dorfstrasse
Postfach 494
3823 Wengen
Tel. +41 33 856 85 85
Fax +41 33 856 85 89

 

Weitere Berichte über die Jungfrau-Region:

Spitzenathleten laufen am Jungfrau-Minimarathon für einen guten Zweck

Langdistanz-Berglauf WM: Ueli Steck startet 2x am Jungfrau-Marathon

Interlaken zählt zu den Epizentren heissbegehrter Schweizer Reiseziele

Vom ewigen Eis bis zur mediterranen Dinner Cruise

Jungfrau Region Marketing AG von Grindelwald nach Interlaken

2011: Logiernächteplus von 5.5 Prozent in der Jungfrau Region

Nachhaltigkeit und sanftmobiler Tourismus in Interlaken

 

Weitere Berichte über die Region Adelboden

Engstligenalp ahoi: Golf-Mountain für Offgreen-Golfspieler

Chancen und Risiken des Klimawandels für Adelboden

Seit 111 Jahren im Dienste der Adelbodener Besucher

 

TO THE PHOTO-LIBRARY WITH SDH-IMAGES

ONLINE-WERBUNG AUF ALLMYTRAVELTIPS

ALLMYTRAVELTIPS THEMEN- UND REPORTAGEÜBERBLICK


Links zu den Bilderstrecken über die Region und die Hotels

folgt demnächst / coming up soon

Über Gerd M. Müller

Der Zürcher Foto-Journalist Gerd Michael Müller gründete vor 20 Jahren die Presse- und Bildagentur GMC Photopress. Müller arbeitet seit über 25 Jahren in der Tourismus-, Medien- und Kommunikationsbranche. Er hat über 1000 Publikationen und Reisereportagen in renommierten Medien veröffentlicht (u.a. «Welt am Sonntag», «FAZ», «FACTS», «Weltwoche», «SonntagsZeitung», «Globo», «Animan», «Reisen & Kultur-Journal», «FAZ», «Spiegel», «Süddeutsche Zeitung») und darüber hinaus auch für hochkarätige Spa- and Travel-Magazine wie «Relax & Style», «Tourbillon», «Excellence International», «World of Wellness» und «Wellness Live» gearbeitet. GMC Photopress besitzt ein umfangreiches Bildaurchiv mit rund 250'000 Bildern aus über 80 Ländern zu den Themen Lifestyle, Luxus, Beauty & Spa, Kultur, Touristische Highlights, Natur, Landschaft, Wildlife, Umwelt, Humanitäres und Soziales.
Dieser Beitrag wurde unter Destinations, EUROPA, GESUNDHEIT, HIGH CLASS EVENTS, Humanität, Schweiz, TRAVEL-TIPPS abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.