Südliches Afrika: Wilderness Safaris Wildtierschutz

Print Friendly, PDF & Email


Wilderness Safaris

Wilderness Safaris bietet aussergewöhnliche Abenteuer und zählt zu den bedeutendsten Ökoanbietern im Südlichen Afrika. Bild: GMC

Wilderness Safaris: HIV-Kinder- und Tierschutz-Projekte in sieben afrikanischen Ländern

Wilderness Safaris zählt seit 20 Jahren zu den engagiertesten und nachhaltigsten Wildtierschutz-Organisationen im südlichen Afrika mit dem Ziel, Tier- und Naturschutzprojekte zu realisieren, die der lokalen Bevölkerung dienen und ein Einkommen oder eine Ausbildung für Einheimische ermöglichen.

Okanvango Delta in Botswana

Okanvango Delta in Botswana Photo: GMC

Wilderness Safaris ist eingen zahlungskräftigen Afrika-Reisenden wohl als Reiseveranstalter und Besitzer oder Betreiber von Luxus-Lodges in einem der sieben Länder im südlichen Afrika bekannt. Wenige wissen hingegen, dass der mit über 60 Luxus-Camps und mehr als 2500 Angestellten wovon 1600 aus der einheimischen Bevölkerung rekrutiert sind, auch ein bedeutender Arbeitgeber ist und ein gutes Vorbild für eine nachhaltige Eco-Tourismus-Strategie abgibt. Drei Millionen Hektaren gross ist das gesamte Gelände, welches die Organisation mit ihren Wildtierschutzprogrammen betreut. www.wilderness-safaris.com

Beispielhaft sind das Maputaland-Wasserschildkröten Projekt in Süd-Afrika sowie die drei Projekte in Namibia für den Schutz der Braunen Hyänen, der Elefanten und Giraffen www.wildernesstrust.com

Schon über 5000 HIV-Kinder in Wilderness-Bildungscamps

HIV-Waisen-Schulkinder in Maltahoehe Namibia

HIV-Waisen-Schulkinder in Maltahoehe Namibia

Eines der erfolgreichsten Projekte ist das Wilderness Children Projekt, das seit seiner Lancierung im Jahr 2001 schon über 580 Waisenkindern und Kindern aus ärmlichen, weit abgelegenen Dörfern zu einem Besuch einlud. „In 16er Gruppen gehen wir mit Ihnen in den Busch und zeigen ihnen die Tierwelt und unsere Bemühungen zur Erhaltung Tierwelt“, erklärt uns der Ranger am Abend.

HIV-Waisenkinder-Schulklasse in Maltahoehe

HIV-Waisenkinder-Schulklasse in Maltahoehe. Photo: GMC Photopress/Gerd Müller

„Die Kinder sind begeistert und erhalten eine neue Perspektive über die Natur und ihre Tier- und Umwelt.“ Zwei Beispiele: „Als ich hierherkam in dieses schöne Land und realisierte, wie unterschiedlich die Dinge hier sind und wie Natur und Tierwelt auch anders betrachtet werden können, ist mir eine Tür aufgegangen, die die Welt verändert“, sagt Sophie Mabukane. Und für Sego, ein 13 alter Knabe lautet das philosophische Motto: „Eine Person, ohne einen Traum im Leben, ist eine Person, ohne Hoffnung und Zukunft.“

Der Wilderness Trust Fund hilft überdies der steigenden Zahl HIV-infiszierter Kinder – ihr oft kurzes Leben besser zu meistern. Es gebe immer mehr kranke, behinderte und HIV-infiszierter Kinder in Botswana, Südafrika und anderen Ländern. Donationen von Privatpersonen, Firmen oder Vereinen helfen dem Trust diese Aufgabe auszubauen und fortzusetzen. Schon ein kleiner Beitrag ermöglicht einem Kind in Afrika eine viel bessere und gesündere Zukunft. www.childreninthewilderness.com

Autor & Fotograf: Gerd Müller, gmc1@gmx.ch

LINK ZUR BILDARCHIV-SUCHE      Alle Allmytraveltips Reportagen auf einen Blick als (pdf)

******************************************************************************************************

HIER KÖNNTE IHR REISEPROGRAMM – FLUG- UND HOTEL-ANGEBOT AUFGEFÜHRT WERDEN

******************************************************************************************************

Weitere lesenswerte Berichte aus dem Südlichen Afrika  lesen:

 

Über Gerd M. Müller

Der Zürcher Foto-Journalist Gerd Michael Müller gründete vor 20 Jahren die Presse- und Bildagentur GMC Photopress. Müller arbeitet seit über 25 Jahren in der Tourismus-, Medien- und Kommunikationsbranche. Er hat über 1000 Publikationen und Reisereportagen in renommierten Medien veröffentlicht (u.a. «Welt am Sonntag», «FAZ», «FACTS», «Weltwoche», «SonntagsZeitung», «Globo», «Animan», «Reisen & Kultur-Journal», «FAZ», «Spiegel», «Süddeutsche Zeitung») und darüber hinaus auch für hochkarätige Spa- and Travel-Magazine wie «Relax & Style», «Tourbillon», «Excellence International», «World of Wellness» und «Wellness Live» gearbeitet. GMC Photopress besitzt ein umfangreiches Bildaurchiv mit rund 250'000 Bildern aus über 80 Ländern zu den Themen Lifestyle, Luxus, Beauty & Spa, Kultur, Touristische Highlights, Natur, Landschaft, Wildlife, Umwelt, Humanitäres und Soziales.
Dieser Beitrag wurde unter ABENTEUER, AFRIKA, BOTSWANA, HUMANITÄRE HILFE AFRICA, LEBENSART & WOHLSTAND, Luxus-Hotels Afrika, NAMIBIA, NATUR-/LANDSCHAFTSSCHUTZ, SAFARI-WILDLIFE, SAMBIA, SÜDAFRIKA, Tierschutz, Umwelt, UMWELT & HUMANITÄT, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Südliches Afrika: Wilderness Safaris Wildtierschutz

  1. Pingback: Amu Ranch wird zum neusten Schutzgebiet an Kenias Küste |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.